Die französische Firma Scorpa hat ihre neuesten Entwicklungen vorgestellt. Die Rennversion treten in die Fußstapfen ihrer Schwester Sherco. Nicht umsonst werden beide Rahmen in der Barcelona-Fabrik von Carles de Montbui hergestellt.